Marketingkooperation zum Neckartal-Radweg startet

Neckartal bei Lauffen

17 Partner machen sich ab sofort für die gemeinsame Vermarktung stark

Stuttgart. 20 Jahre nach seinem Entstehen wird der Neckartal-Radweg zum Vorbild für andere Radfernwege in Baden-Württemberg und Deutschland: 17 Vertragspartner schlossen sich heute zu einer Marketingkooperation zusammen und setzen sich ab sofort gemeinsam für die einheitliche und professionelle Vermarktung des Neckartal-Radwegs ein.

Baden-Württembergs Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, begrüßt dieses Vorhaben und unterstreicht den Nutzen dieser Kooperation für den Fahrradtourismus im Land: „Es freut mich sehr, dass sich beim Neckartal-Radweg die Anrainer-Kommunen, Landkreise und Tourismusverbände mit dem Ziel der gemeinsamen Vermarktung dieses für Baden-Württemberg sehr bedeutenden Landesradfernweges zusammengeschlossen haben. Mit diesem vorbildlichen interkommunalen Zusammenschluss wird der Neckartal-Radweg dauerhaft gestärkt.“

Auf Anregung des Esslinger Landrats Heinz Eininger begann die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) Anfang 2013 Gespräche über eine Marketingkooperation mit den Anrainer-Kommunen, Landkreisen sowie Tourismusorganisationen entlang des Neckartal-Radwegs. Der Wunsch aller Gesprächspartner, Marketingaktivitäten zu bündeln und gemeinsam zu koordinieren, mündet nun in einem Zusammenschluss aus 15 Städten, Landkreisen und Tourismusorganisationen sowie der TMBW und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Baden-Württemberg (ADFC) als überregionale Partner im Fahrradtourismus. „Der Neckartal-Radweg spricht zukünftig von der Quelle bis zur Mündung des Flusses mit einer Stimme!“ meinte die Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württembergs Dr. Gudrun Zühlke anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

„Die gemeinsame Vermarktung des Neckartal-Radwegs ist eine Initiative mit Vorbildcharakter für ähnliche Angebote im Land. Alle Akteure entlang der Strecke ziehen an einem Strang, bringen Ideen und auch Mittel ein und leisten damit einen wichtigen Beitrag, den Neckartal-Radweg langfristig als ein Aushängeschild des Fahrradtourismus zu positionieren“, sagte Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) anlässlich der Unterzeichnung der Kooperation.

Die Anrainer-Kommunen, Landkreise und Tourismusorganisationen sehen in der Kooperation die Chance, verstreute Marketingmaßnahmen einzelner Regionen zu bündeln und dadurch den Neckartal-Radweg wirksamer vermarkten zu können. Alle Beteiligten sind sich jedoch bewusst, dass dazu viel Arbeit vor ihnen liegt. Die Vertragspartner haben sich ambitionierte Ziele gesteckt: Bis zum Beginn der neuen Radsaison 2014 soll eine gemeinsame Internetpräsenz und eine Informationsbroschüre zum Neckartal-Radweg entstehen. Außerdem wird eine Klassifizierung des Radwegs nach den Qualitätskriterien des ADFC angestrebt.

 

Weitere Hintergrundinformationen:

Übersicht aller Vertragspartner:

  • Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg
  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Baden-Württemberg e.V.
  • Kreisstadt Villingen-Schwenningen
  • Landkreis Rottweil
  • Landkreis Tübingen
  • Stadt Rottenburg
  • Stadt Tübingen
  • Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen e.V.
  • Landkreis Esslingen
  • Stuttgart Marketing GmbHRems-Murr-Kreis
  • Landkreis Ludwigsburg
  • Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Heilbronn Marketing GmbH
  • Neckar-Odenwald-Kreis
  • Stadt Heidelberg
  • Stadt Mannheim


Bis zur Umsetzung der eigenen Homepage gibt es weitere Informationen zum Neckartal-Radweg im Internet unter
http://www.radsüden.de/Radwege/Neckartal-Radweg
oder in der Geschäftsstelle des Neckartal-Radwegs, Reinsburgstraße 97, 70197 Stuttgart, Tel. 0711/615 3136, Fax 0711/615 7737, E-Mail: Kathleen.Lumma@adfc-bw.de.

Presseinformationen

Auf unseren Presseseiten erhalten Sie Informationen zu aktuellen Themen im Radsüden Baden-Württemberg.

 

Im Pressearchiv finden sich Informationen der Arbeitsgemeinschaft RadSüden ebenso wie Einzelmeldungen der beteiligten Partner im RadSüden Baden-Württemberg.

 
Dies sind
 
 

Pressereisen - Einzelrecherchereisen

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns im RadSüden Baden-Württemberg auf Entdeckungstour zu gehen und neue touristische Angebote zu erleben - Anregungen hierzu finden Sie in unseren Tipps für Einzelrecherchereisen.
 

Presseverteiler

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand zum RadSüden sein? Dann nehmen wir Sie gern in unseren Presseverteiler auf und senden Ihnen regelmäßig unsere Presseinformationen zu. Bitte teilen Sie uns dazu Ihre vollständige Adresse, Ihre Redaktion und Ihre Themenschwerpunkte mit. 
 

Bild- und Filmmaterial

Gern senden wir Ihnen auf Anfrage Bild- und Filmmaterial zu.


 

 

Pressekontakt

Arbeitsgemeinschaft RadSüden Baden-Württemberg
Info@RadSüden.de
Telefon 07131 994-1390

 

 

  • Verfügbare Sprachen:
Portalswitch: Radsüden -> Wandersüden

Der WanderSüden lädt zu aktiven Streifzügen auf Schusters Rappen ein. In den 3 Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, Stromberg-Heuchelberg und Neckartal-Odenwald finden Wanderer oft noch unberührte Naturlandschaften. » zum Portal

PortalSwitch RadSüden -> WeinSüden

Es heißt, „wo Wein wächst, gedeiht auch Lebensart". Hier im WeinSüden treffen sich die Weinbauregionen Baden und Württemberg und haben schon Dichter und Denker zu Geistegeschichte(n) inspiriert. Entdecken Sie den WeinSüden im Genießerland Baden-Württemberg, Deutschlands größte Rotweinlandschaft an Kocher, Jagst und Neckar. » zum Portal