Buckelestour Hohenlohe

Fahrradfahren in Hohenlohe: Radler auf der Buckelestour Hohenlohe
Fahrradfahren in Hohenlohe: Buckelestour Blick auf Hohenloher Ebene

Die Buckelestour ist nichts für Ungeübte. Sie bietet aber einen schönen Überblick über die Topografie der Hohenloher Landschaft. Sie können die Tour an jedem Ort an der Strecke beginnen.

Vom Kochertal geht es beispielsweise nach Kupferzell und steil auf den Balkon Hohenlohes Waldenburg. Nach der Anstrengung belohnt der Ausblick auf die Hohenloher Ebene. Über die Weinbaugemeinden Eschelbach über Michelbach am Wald gelangen Sie nach Pfedelbach und Öhringen. Nach der anstrengenden Entdeckungsfahrt in Hohenlohe laden Sie Gastgeber ein, kulinarisches aus Hohenloher Küchen und Kellern zu genießen. Von Öhringen geht es über Zweiflingen mit seinem bekannten Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe ins Kochertal zurück. Über die kürzeste Verbindung geht es weiter ins Jagsttal nach Schöntal. Hier können Sie den Spuren des Götz von Berlichingen nach Krautheim folgen. Entlang der Weinhänge radeln Sie nach Dörzbach weiter und über den "Buckel" nach Ingelfingen zurück zum Startpunkt der Tour.

Die detaillierte Tourenbeschreibung finden Sie im Radroutenplaner Baden-Württemberg mit genauer Wegbeschreibung, Höhenprofil und GPX-Download.

Etappen

Stadt Künzelsau - Stadt Öhringen

weiter »

Stadt Öhringen - Stadt Krautheim

weiter »

Stadt Krautheim - Stadt Künzelsau

weiter »

Steckbrief Buckelestour Hohenlohe
Einstiegspunkt: Stadt Künzelsau
Tourlänge: 120 km
Fahrdauer: 2 Tage
Schwierigkeitsgrad: Teilweise steile Abschnitte. Geeignet für Radfahrer mit guter Kondition.
Wegcharakteristik: Asphaltierte Radwege
Beschilderung: Buckelestour
Sehenswürdigkeiten: Künzelsau mit Hirschwirtscheuer Mustang-Museum, Stadtmuseum, Künzelsau-Gaisbach mit Museum Würth, Waldenburg mit Urweltmuseum, Siegelmuseum, Neuenstein mit Schloß Neuenstein mit Hohenlohe-Museum, Öhringen mit Weygang-Museum, Auto- und Motorrad-Museum und Museum für modernes Glas, historischer Marktplatz mit Schloss und Stiftskirche, Museum Werkstatt Pflaumer, Cappel mit Meeres Museum, Schöntal mit Wallfahrtskapelle Neusaß, Kloster Schöntal, Krautheim mit Burgmuseum, Johanniter-Museum, Dörzbach mit Ölmühlenmuseum, Barockkirche Meßbach, Ingelfingen mit Muschelkalkmuseum Hagdorn
Freizeitmöglichkeiten: Kocherfreibad Künzelsau, TollKÜN Künzelsau, H2Ö Öhringen

Weitere Informationen zur Region unter:
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e. V. »
Zur Prospektbestellung:
hier klicken »
  • Verfügbare Sprachen:
Portalswitch: Radsüden -> Wandersüden

Der WanderSüden lädt zu aktiven Streifzügen auf Schusters Rappen ein. In den 3 Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, Stromberg-Heuchelberg und Neckartal-Odenwald finden Wanderer oft noch unberührte Naturlandschaften. » zum Portal

PortalSwitch RadSüden -> WeinSüden

Es heißt, „wo Wein wächst, gedeiht auch Lebensart". Hier im WeinSüden treffen sich die Weinbauregionen Baden und Württemberg und haben schon Dichter und Denker zu Geistegeschichte(n) inspiriert. Entdecken Sie den WeinSüden im Genießerland Baden-Württemberg, Deutschlands größte Rotweinlandschaft an Kocher, Jagst und Neckar. » zum Portal